Was die politischen Parteien zum Geld- und Finanzsystem fordern

Am 24.9. sind wir aufgerufen, einen neuen Deutschen Bundestag zu wählen. Deshalb hat Monetative e.V. die Programme der dort antretenden Parteien durchgesehen.  Wir veröffentlichen jetzt die Zusammenstellung der entsprechenden Programmteile zum Thema Geld/Finanzen, aufgegliedert in kleine und große Parteien. Zu manchen Passagen haben wir auch einen kurzen Kommentar aus unserer Sicht verfasst. Die Synopse der Programme und unsere Kommentare dazu finden Sie hier.
 

Comment

Sekretariat Monetative

Die Wurzel der aktuellen Banken- und Staatsschuldenkrise liegt im Geldsystem. Es erzeugt überschießend Kredit und fördert damit Spekulationsblasen ebenso wie Inflation und die Überschuldung vieler Beteiligter, nicht zuletzt die des Staates und der Banken selbst. Finanz- und Realwirtschaft können nur funktionieren auf der Grundlage einer stabilen und gerechten Geldordnung. Deshalb setzen wir uns ein für Geldschöpfung in öffentliche Hand 1. die Wiederherstellung des staatlichen Vorrechts der Geldschöpfung in der Verantwortung der unabhängigen Zentralbank 2. die Beendigung der Giralgeldschöpfung der Banken 3. die Inumlaufbringung neu geschöpften Geldes durch öffentliche Ausgaben.