Stellungnahme von Prof. Joseph Huber zur Schweizer Bankiersvereinigung

Die Schweizer Bankiervereinigung (SBVg) hat vor einigen Wochen eine Studie zur Vollgeldreform gesponsort, in der die Vollgeld-Initiative vehement zurückgewiesen wird. Nun hat Prof. Joseph Huber, Vorsitzender unseres Wissenschaftlichen Beirats, eine Stellungnahme dazu fertiggestellt, in der er einige zentrale Aspekte der Studie zurückweist und insbesondere auf den Zusammenhang von Geld und Kredit und deren Rolle bei der Entstehung von Bank- und Finanzkrisen eingeht. Seine Stellungnahme ist verfügbar auf Deutsch hier und auf Englisch hier

Comment

Sekretariat Monetative

Die Wurzel der aktuellen Banken- und Staatsschuldenkrise liegt im Geldsystem. Es erzeugt überschießend Kredit und fördert damit Spekulationsblasen ebenso wie Inflation und die Überschuldung vieler Beteiligter, nicht zuletzt die des Staates und der Banken selbst. Finanz- und Realwirtschaft können nur funktionieren auf der Grundlage einer stabilen und gerechten Geldordnung. Deshalb setzen wir uns ein für Geldschöpfung in öffentliche Hand 1. die Wiederherstellung des staatlichen Vorrechts der Geldschöpfung in der Verantwortung der unabhängigen Zentralbank 2. die Beendigung der Giralgeldschöpfung der Banken 3. die Inumlaufbringung neu geschöpften Geldes durch öffentliche Ausgaben.