Ergebnis der Vollgeldabstimmung in der Schweiz: 24,3% Ja

Angesichts der Tatsache, dass die Initiative von keiner politischen Partei unterstützt wurde und selbst von der Schweizer Nationalbank vehement abgelehnt wurde, ist das Ergebnis nicht nur ermutigend, sondern sogar ein Erfolg: Noch nie wurde das Thema Vollgeld in einer solchen Intensität und Breite diskutiert.

Die Kampagne der Bankenlobby zeigt nicht nur wie wichtig unsere Arbeit ist, sondern auch, dass es illusorisch ist zu glauben, dass sich der Finanzsektor sein Privileg mit selbstgemachtem Geld einkaufen gehen zu können und Kredite zu vergeben, einfach so weg nehmen lässt. Die Aufgabe, die wir uns gestellt haben, ist nach wie vor relevant und eine echte Herausforderung – und genau deshalb sollte wir in unseren Bemühungen nicht locker lassen.

Wenn Banker gegen die Vollgeldinitiative gestimmt haben, dann ist dieser Schritt nachvollziehbar; Dass aber eine überwältigende Mehrheit gegen ihre eigenen Interessen gestimmt hat, sollte uns zu denken geben. Aufklärung schein angesichts massiver Diffamierungen und Falschmeldungen doch den Kürzeren zu ziehen. Wir sollten uns aber nicht hinreißen lassen und ebenfalls versuchen mit Desinformationen „Follower“ zu finden, sondern unbeirrt den nachhaltigen Weg der Aufklärung gehen.

Darüber hinaus sind kreative Strategien gefragt. Die heutige Situation war ein langsamer Prozess, der durch die Einführung der Computer im Bankensektor ab den 1960iger Jahre einsetzte. Schritt für Schritt hat dabei der Anteil und die Bedeutung der Geldschöpfung durch den Bankensektor zugenommen. Und genauso Schritt für Schritt könnte durch das vorgeschlagenes Krypto-Vollgeld-Projekt zum Mitmachen, den Banken dieses Privileg wieder abgenommen werden. - Ganz ohne Volksabstimmung oder Zustimmung der Banken oder Banken-Lobby.

Auch du bist herzlich eingeladen am Geldschöpfungsprivileg der Banken zu sägen. :-)

In einer Demokratie und erst recht in einer gerechten Gesellschaft gibt es keinen guten Grund, warum ein Teil der Gesellschaft, nämlich die Banken, mit selbstgemachtem Geld ihre Rechnungen bezahlen können, während alle anderen hierfür gleichwertige Gegenleistungen erbringen müssen.

Besuchen Sie die Seite der Schweizer Vollgeld-Initiative!