Schweizer Volksinitiative zur Einführung einer Vollgeldreform

Lancierung der Volksinitiative an der Generalversammlung verabschiedet

über MoMo

Der Verein Monetäre Modernisierung (MoMo) setzt sich dafür ein, die Finanzwirtschaft  in den Dienst der Realwirtschaft und das Geldsystem in den Dienst der Menschen zu stellen. Der Verein hat das Ziel (siehe StatutenGründungsprotokoll), in der Schweiz eine öffentliche Diskussion über die Vollgeldreform nach Joseph Huber zu starten und eine Volksinitiative zu lancieren.  Als Einstieg empfehlen wir www.vollgeld.ch/text . Informationen über den überparteilichen Vorstand und den wissenschaftlichen Beirat finden Sie hier.

Am Freitag, 24. Mai 2013, fand die „historische“ Generalversammlung des Vereins Monetäre Modernisierung (MoMo) im Zentrum Karl der Grosse in Zürich statt. 


Es wurde beschlossen Anfang 2014 mit der Unterschriftensammlung für eine Volksinitiative zur Einführung einer Vollgeldreform zu beginnen.

MoMo-GV
Das offizielle GV-Protokoll folgt in den nächsten Tagen. Hier vorab der ausführliche MoMo-Jahresbericht 2012/2013.
Bereits im Vorfeld zur GV kam es durch zusätzliche Mitgliedschaften und Gönnerbeiträgen zu erfreulichen Unterstützungsbekundungen. Wir hoffen auf zahlreiche NachahmerInnen.
Auch trafen im Anschluss konkrete Vernetzungsangebote ein sowie vermehrt Anfragen für Referate.
Die GV war auch das Startsignal für verstärktes Engagement sowie der Aufruf an die 200 Mitglieder und 1‘000 Interessierten zur gezielten Unterstützung des Vereins MoMo im Hinblick auf die Lancierung der Volksinitiative. Du Vollgeldreform braucht auch dich/Sie!

Kampagnenkonzept vorgestellt
Im Anschluss an die GV präsentierte Adrian Sulzer seine Masterarbeit „Grundlagen eines Kampagnenkonzepts für die Volksinitiative Vollgeldreform mit Fokus Unterschriftensammlung“, welche er im Rahmen eines MAS-Studiengangs an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften verfasst hat. Dabei machte er deutlich, dass noch grosse Anstrengungen nötig sind, damit die Volksinitiative zustande gebracht werden kann. Er forderte die Vereinsmitglieder auf, ihre Aktivitäten in den Bereichen Kommunikation und Fundraising in den nächsten Monaten zu verstärken. Die Masterarbeit dient dem Verein MoMo als Grundlage für die Planung der nächsten Schritte für die Unterschriftensammlung.
In diesem Zusammenhang wurde auch auf die professionelle Kampagnenarbeit von Positive Money hingewiesen:
How to change the money system? (Video: 12 Minuten)
Feedback PositiveMoney-Conference (PDF: 12 Kernbotschaften)

Aufruf zur Unterstützung
Im Zusammenhang mit der GV und der Abendveranstaltung wurde auf erneut folgende Unterstützungsmöglichkeiten hingewiesen, zu welchen wir gerne detailliertere Auskünfte geben:

·        Zusätzliche InteressentInnen gewinnen (z.Bsp. Flyer verteilen)

·        jetzt Mitglieder/Gönner werden.  Siehe www.vollgeld.ch/mitglied

·        Spenden 


Zum Beispiel mit einem SMS an Zielnummer 488 und dem Text „momo 50“. Damit werden dem Verein MoMo CHF 50.- gespendet. Sie können pro SMS jeweils 1 - 99 CHF spenden!

·        Fundraising/Sponsoring!  Namhafte finanzielle Unterstützung wird dringend benötigt.

·        Beitritt in eine Regionalgruppe. Gerne vernetzen wir Interessierte! 

·        MoMo-Treffen/Stammtische. Siehe Beispiele aus Deutschland: Präsenztage bzw. Einführungen

·        Veranstaltungen organisieren (Stammtisch, Präsentation, Podium)

·        Vernetzung (Vereine, NGO, Regionalparteien, Medien, VIP). Gerne senden wir Info-Material.


PS: Monetative.de hat 7 Fragen ausformuliert und positivemoney.org.uk ein mögliches Vorgehen.

·        Externer Beisitz im erweiterten MoMo-Vorstand. (Mitarbeit bei Arbeitsgruppen)

·        Ausbau unserer FAQ. Bitte nennt eure Fragen (und allenfalls Antworten). Siehe auch FAQs in England und Deutschland 

·        Zusätzliche Flyer texten/gestalten. (Thema: Wachstum/Ökologie, Spekulation/Finanzblasen, Demokratie/Wirtschaft, usw...Siehe auch Issues England)

·        Videos editieren / Grafiken animieren. Bitte melden!

·        Mithilfe bei Homepage / Socialmedia / youtube-Kanal

·        Leserbriefe / Blog-Kommentare

·        Übersetzungen (Französisch/Italienisch/Rätoromanisch)

Wer unterstützt uns mit Taten und Worten? 
Gibt’s noch weitere Ideen? Wir freuen uns auf Inputs.
Es gibt auch sehr viel Anregungen unter www.monetative.de / www.vollgeld.de / www.positivemoney.org.uk


Der Verein MoMo braucht nun eine starke Mobilisierung der Basis bzw. jedes Einzelnen, um die anstehende Herkulesaufgabe der Vorbereitung einer Volksinitiative zu bewältigen. 
Wir freuen uns auf gemeinsame Aktivitäten mit dir und Ihnen!

Mit freundlichen Grüssen im Namen des MoMo-Vorstandes,
Daniel Meier 
(Geschäftsführer Verein MoMo)
www.vollgeld.ch

 

Comment

Sekretariat Monetative

Die Wurzel der aktuellen Banken- und Staatsschuldenkrise liegt im Geldsystem. Es erzeugt überschießend Kredit und fördert damit Spekulationsblasen ebenso wie Inflation und die Überschuldung vieler Beteiligter, nicht zuletzt die des Staates und der Banken selbst. Finanz- und Realwirtschaft können nur funktionieren auf der Grundlage einer stabilen und gerechten Geldordnung. Deshalb setzen wir uns ein für Geldschöpfung in öffentliche Hand 1. die Wiederherstellung des staatlichen Vorrechts der Geldschöpfung in der Verantwortung der unabhängigen Zentralbank 2. die Beendigung der Giralgeldschöpfung der Banken 3. die Inumlaufbringung neu geschöpften Geldes durch öffentliche Ausgaben.