Jahrestagung der Monetative: Neue Geldordnung – Ausweg aus der europäischen Schuldenmisere

an-der-urania-berlin

Jahrestagung der Monetative zusammen mit der Urania Berlin

Neue Geldordnung – Ausweg aus der europäischen Schuldenmisere

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Samstag, 27 Oktober 2012, 14.00 20.00 Uhr

Urania, Berlin-Tiergarten, An der Urania 17

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE


Sich kaputt sparen oder sich weiter kaputt verschulden, ist das wirklich die Frage? Die Politik hält den Staat in einseitiger Abhängigkeit von den Banken, anstatt die unsolide Geldschöpfung der Banken zu beenden und der unabhängigen staatlichen Zentralbank die uneingeschränkte Kontrolle über das Geld zurück zu geben. Neues schuldenfrei emittiertes Geld käme dann dem Staatshaushalt zugute. Über die Hälfte der Staatsschulden ließe sich so abbauen. Bei dieser Tagung diskutieren engagierte Experten zusammen mit dem Publikum Perspektiven einer soliden, gerechten und nachhaltigen Geld- und Finanzarchitektur.

… mehr hier …

Tagungsgebühr € 20, ermäßigt € 17, Mitglieder Urania und Monetative € 15.
Einzelgebühr Podiumsdiskussion € 10, ermäßigt 7, Mitglieder Urania und Monetative € 5.

Anmeldung über die Urania Berlin unter
http://www.urania.de/programm/2012/m862/
oder Tel. (030) 218 90 91

_______________________________________________________________________

Positive Money, das britische Gegenstück zur Monetative, findet Beachtung in der einschlägigen Presse: Hier klicken.

_______________________________________________________________________

Am 1-2 Juni 2012 fand in Zürich die Vollgeld-Tagung der Schweizer Monetative statt.

Die einzelnen Beiträge als Video-Mitschnitte sind hier aufzurufen.

Zeitungsbericht InfoSperber hier

________________________________________

Monetative Vereinsgründung

Am 3 März 2012 hat eine Gründungsversammlung in Berlin den Verein Monetative aus der Taufe gehoben. Eine Monetative-Arbeitskonferenz am 7 Jan 2012, zu der alle Interessierten eingeladen worden waren, hatte sich mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, den bisherigen Status eines informellen Netzwerks in eine formale Organisation zu überführen.

Gewählt wurden als Vorsitzender Klaus Karwat, Stellv.Vorsitzender Joseph Huber, Kassier Thomas Betz, Schriftführer Christian Schantz und Beisitzer Georg Nägle.

Der Verein wurde inzwischen eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Sitz und Adresse wie bisher. Es besteht nun also die Möglichkeit, Mitglied des Vereins zu werden   > hier

_________________________________________________________________

Comment

Sekretariat Monetative

Die Wurzel der aktuellen Banken- und Staatsschuldenkrise liegt im Geldsystem. Es erzeugt überschießend Kredit und fördert damit Spekulationsblasen ebenso wie Inflation und die Überschuldung vieler Beteiligter, nicht zuletzt die des Staates und der Banken selbst. Finanz- und Realwirtschaft können nur funktionieren auf der Grundlage einer stabilen und gerechten Geldordnung. Deshalb setzen wir uns ein für Geldschöpfung in öffentliche Hand 1. die Wiederherstellung des staatlichen Vorrechts der Geldschöpfung in der Verantwortung der unabhängigen Zentralbank 2. die Beendigung der Giralgeldschöpfung der Banken 3. die Inumlaufbringung neu geschöpften Geldes durch öffentliche Ausgaben.