Infobrief August "Vollgeld von der Monetative"

Monetative-Newsletter August
 
-Unsere Stellungnahme an die EU
Wir sind jetzt offiziell als Organisation bei der EU in Brüssel eingetragen. Unsere erste EU-Stellungnahme zum geplanten Trennbankengesetz auf europäischer Ebene finden Sie auf unserer Webseite unter http://www.monetative.de/stellungnahme-zum-eu-trennbankengesetz/

-In der Schweiz will der Verein „Monetäre Modernisierung“ ab 2014 mit der Sammlung von Unterschriften für ein Volksbegehren zur Einführung von Vollgeld mit Monetative beginnen. Stand der Dinge siehe unter http://vollgeld.ch/

-Es gibt neben der Monetative eine weitere geldpoltische Richtung, die unser heutiges Geldsystem (das fraktionale Reservesystem) mit ähnlicher Begründung kritisiert: Die Neo-Österreichische Schule, die Interventionen der Zentralbanken dafür verantwortlich macht, dass die private Geldschöpfung zu den Auswüchsen des fraktionalen Reservesystems führt. Leider ziehen die Vertreter diese Richtung eine ganz andere Konsequenz: Sie fordern eine Abschaffung der öffentlichen Zentralbanken und eine vollständige Privatisierung der Geldschöpfung. Führender Theoretiker dieser Richtung ist neben Friedrich August von Hayek der Spanier Jesús Huerta de Soto. Er fordert eine Privatisierung der Geldschöpfung bei gleichzeitiger Wiedereinführung einer Golddeckung des Geldes. Eine höchst widersprüchliche Theorie, die Joseph Huber in einem jüngst veröffentlichen Beitrag kommentiert (auf Englisch, siehe https://sovereignmoney.squarespace.com/notes-on-huerta-de-soto-and-neo-austrian-school   

-Neue Rubrik Unterstützer:
Für Firmen. Organisationen oder Personen, die uns regelmäßig mit Know-how oder Sachleistungen unterstützen, haben wir eine neue Rubrik „Unterstützer“ eingerichtet. Bewerbungen dafür gerne an den Vorstand. Weiterhin können Sie natürlich Mitglied werden oder sich als Interessent in den Verteiler für den Newsletter eintragen.

-Webseite
Während des Augusts wird unsere Webseite weiter optimiert, insbesondere wird es eine neue Startseite geben. Anregungen/Ideen werden gerne aufgenommen.

-Neuer Flyer lang
Es gibt ein neues, ausführlicheres Flugblatt, das die grundlegenden Prinzipien einer Vollgeldreform erklärt, siehe unsere Webseite unter http://www.monetative.de/infomaterial . Es kann in der Geschäftstelle abgeholt werden (möglichst am Präsenztag Montag 14 - 18 Uhr), oder wir senden es Ihnen zu.

-Spenden über SMS
Ab sofort könnt Ihr/können Sie 5 Euro per SMS an die Monetative e.V. spenden. Senden Sie einfach eine SMS mit dem Text „Monetative“ an die Nummer 81190 (eine Bestätigungs-SMS kommt dann gleich zurück), Probieren Sie es doch gleich mal aus, siehe auch http://www.monetative.de/spenden
 
-Fragen an die Kandidaten zur Bundestagswahl 2013
Die Bundestagswahl rückt näher. Bitte fragen Sie weitere Kandidaten für den Deutschen Bundestag, am besten Ihre örtlichen Direktkandidaten, damit wir vor der Wahl dann eine gut bestückte Übersicht der Antworten veröffentlichen können (siehe auch http://www.monetative.de/fragen-sie-ihren-abgeordneten/).
 
Termine:
-Jeden Montag 14 – 18 Uhr: Präsenztag Monetative e.V.
(Zum Flugblätter abholen, diskutieren, Literatur einsehen etc.)

-Montag, 2.9. 20 Uhr:  Einführung in das Vollgeldsystem mit Monetative
Monetative Vereinsbüro, Merseburger Str.14, 10823 Berlin

-Donnerstag 19.- Sonntag 22.9.: AMI-Konferenz Chicago (siehe http://www.monetary.org/2013schedule.html) (u.a. mit Joseph Huber)
 
-Samstag 5.10. Wissenschaftliches Seminar zu Vollgeld in Hamburg, siehe http://www.wiso.uni-hamburg.de/fachbereiche/sozialoekonomie/forschung/zoess/aktuelles/ansicht/meldung/call-for-abstracts-einhundert-prozent-stabil/
 
-Samstag 9.11. Berlin:
Monetative Seminar ab 14 Uhr:
 „Wie rechtmäßig ist unser Geldsystem“?
Ort: Hotel Aquino Tagungszentrum Katholische Akademie
Hannoversche Str. 5b
10115 Berlin-Mitte
Bisherige Referenten:
-Hans Scharpf, Rechtsanwalt Frankfurt/Main (siehe http://www.geldhahn-zu.de/)
-Dr.Timm Gudehus, Hamburg:
Vom Geldchaos zur Geldordnung
Vorstellung des Entwurfs einer europäischen Währungsverfassung
(endültiges Programm und Anmeldeadresse werden im nächsten Newsletter bekanntgegeben)

Dienstag 12.11. 12 Uhr – 13 Uhr 30:
Center for Financial Studies Frankfurt, 
Vortrag von Joseph Huber zu Vollgeld/Monetative
siehe https://www.ifk-cfs.de/index.php?id=1416&L=0&tx_seminars_pi1[showUid]=1564