Hier erklärt Prof. Dr. Huber die Monetative - die Geldschöpfung in der Hand der Bürger statt der Banken

Es geht um allgemeine Zufriedenheit in einer menschlichen und gerechten Welt

Herbert Haberl

Mitglied der Monetative e.V. in Berlin www.monetative.de

Kulturimpuls Innovative Mitte
Aktivist für ökohumanes Tätigsein; Profile: XingLinkedInGoogle
Mobil: +49 170 7620660; Email: herbert.haberl@innovativemitte.de 

Mitlesen: InnovativeMitte, Zeitung: Die Innovative Mitte Zeitung 
Mitreden: Blog: InnovativeMitte Journal, Soziale Medien: FacebookTwitterGoogle+ 




Comment

Sekretariat Monetative

Die Wurzel der aktuellen Banken- und Staatsschuldenkrise liegt im Geldsystem. Es erzeugt überschießend Kredit und fördert damit Spekulationsblasen ebenso wie Inflation und die Überschuldung vieler Beteiligter, nicht zuletzt die des Staates und der Banken selbst. Finanz- und Realwirtschaft können nur funktionieren auf der Grundlage einer stabilen und gerechten Geldordnung. Deshalb setzen wir uns ein für Geldschöpfung in öffentliche Hand 1. die Wiederherstellung des staatlichen Vorrechts der Geldschöpfung in der Verantwortung der unabhängigen Zentralbank 2. die Beendigung der Giralgeldschöpfung der Banken 3. die Inumlaufbringung neu geschöpften Geldes durch öffentliche Ausgaben.