Europa-Soli statt ESM. Geld und Verantwortung vergemeinschaften, nicht Schulden und Maßlosigkeit

Bei "mehr Demokratie e.V." habe ich gelernt, dass ich Gesetze nicht nur durch Wahlen machen/verhindern kann, sondern auch durch Abstimmungen. Und ich bin dankbar für die Klage gegen des ESM, an der ich mich beteiligt habe. Ich bin kurzfristig für einen "Europa-Soli" und langfristig ein vereinigtes Europa. Wir sollten durch einen "Europa-Soli" heute für die Verfehlungen haltloser Verschuldung und Spekulation einstehen sowie für das Ziel allgemein gerechter Lebensverhältnisse und uns nicht auf Kosten des Wohlstands unbescholtener Bürger und zukünftiger Generationen sanieren. Ein wichtiger Schritt dazu ist die Monetative: http://www.monetative.de

Die Wurzel der aktuellen Banken- und Staatsschuldenkrise liegt im Geldsystem. Es erzeugt überschießend Kredit und fördert damit Spekulationsblasen ebenso wie Inflation und die Überschuldung vieler Beteiligter, nicht zuletzt die des Staates und der Banken selbst. Finanz- und Realwirtschaft können nur funktionieren auf der Grundlage einer stabilen und gerechten Geldordnung. Deshalb setzen wir uns ein für

1. die Wiederherstellung des staatlichen Vorrechts der Geldschöpfung in der Verantwortung der unabhängigen Zentralbank
2. die Beendigung jeglicher Bankengeldschöpfung
3. die schuldenfreie Inumlaufbringung neu geschöpften Geldes durch öffentliche Ausgaben.

Es geht um allgemeine Zufriedenheit in einer menschlichen und gerechten Welt

Herbert Haberl

Aktivist für ökohumanes Tätigsein; 
Mobil: +49 170 7620660

Kulturimpuls Innovative Mitte
Mitlesen: Homepage, Zeitung: Die Innovative Mitte Zeitung  
Mitreden: Blog: InnovativeMitte, Soziale Medien: FacebookTwitterGoogle+ 


Comment

Sekretariat Monetative

Die Wurzel der aktuellen Banken- und Staatsschuldenkrise liegt im Geldsystem. Es erzeugt überschießend Kredit und fördert damit Spekulationsblasen ebenso wie Inflation und die Überschuldung vieler Beteiligter, nicht zuletzt die des Staates und der Banken selbst. Finanz- und Realwirtschaft können nur funktionieren auf der Grundlage einer stabilen und gerechten Geldordnung. Deshalb setzen wir uns ein für Geldschöpfung in öffentliche Hand 1. die Wiederherstellung des staatlichen Vorrechts der Geldschöpfung in der Verantwortung der unabhängigen Zentralbank 2. die Beendigung der Giralgeldschöpfung der Banken 3. die Inumlaufbringung neu geschöpften Geldes durch öffentliche Ausgaben.