Hier finden Sie Video-Aufzeichnungen und schriftliche Dokumentationen von Tagungen, die wir als Verein Monetative e.V. organisiert haben und von Vorträgen, die Mitglieder von Monetative e.V. gehalten haben.

MONETATIVE-JAHRESTAGUNG am 15.11.2014 (Hotel Aquino, Berlin)
"Vollgeld Schritt für Schritt?"


Begrüßung durch Klaus Karwat, Vorsitzender des Vereins Monetative, das Programm der Tagung finden Sie hier.

 

 


"Die Vollgeld-Verfassungsinitiative in der Schweiz" Vortragende: Hansruedi Weber, Präsident des Vereins Monetäre Modernisierung und Reinhold Harringer, Dr.oec. , Ex-Stadtkämmerer von St.Gallen
(beide sind Mitglieder des Kampagnenteams der Schweizer Vollgeldinitiative), Diskussion ab min.32:00, Manuskript von Harringer hier


"Ko-Existenz von Vollgeld und Giralgeld" Johann Walter, Professor für VWL, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen
Diskussion ab min,32:00, Manuskript von Prof. Walter hier

 

 


"Sichere Konten" Thomas Mayer, Center for Financial Studies Frankfurt, Finanzkommentator der Frankfurter Allgemeinen, ehem. Chefökonom der Deutschen Bank
Diskussion ab min. 46:00, Manuskript hier

 

 

"Optionen einer Vollgeldreform. Kritik und Unterstützung" von Joseph Huber, Professor em. für Wirtschaftssoziologie, Monetative- Vorstand

 

 

 

 Podiumsdiskussion mit den Vortragenden,
 Moderation durch Thomas Betz

 

 

 

 

MONETATIVE-JAHRESTAGUNG am 9.11.2013 (Hotel Aquino, Berlin)
"Wie rechtmäßig ist unser Geldsystem?"

Das Programm der Tagung finden Sie hier.

Rechtsanwalt Hans Scharpf, LL.M., aus Frankfurt hielt einen Vortrag über Rechtsnormen zur Geldschöpfung und die Rolle der Justiz bei der Aufrechterhaltung der Geldschöpfung der Geschäftsbanken, den Vortrags-Text finden Sie hier. Anmerkung: Die Aktion "Schuldnerstreik" wird von RA Hans Scharpf durchgeführt, nicht von Monetative e.V. Näheres dazu finden Sie hier. Diskussion ab der 53. Minute.

 

Dr. Erhard Glötzl, Manager und Dozent aus Linz/Österreich referierte über den ungerechtfertigten Vorteil von Banken im Wettbewerb mit Nichtbanken. Seine Präsentation finden Sie hier, einen ausführlicheren Text hier.
Diskussion ab der 53. Minute.

 

 

Als Lösungsvorschlag zur Herstellung von Rechtssicherheit und eindeutigen Zuständigkeiten im Finanzsystem präsentierte Unternehmensberater Dr.Timm Gudehus aus Hamburg einen Entwurf zu einer Europäischen Währungsverfassung. Seine Präsentation zum Vortrag "Vom Geldchaos zur Geldordnung" finden Sie hier, einen ausführlichen Begründungstext hier
Diskussion ab der 43. Minute.

 

Dr.Christopher Mensching, Rechtsanwalt aus Hamburg, stellte die Frage, ob es sich bei dem Verbot der Staatsfinanzierung durch die Notenbank um ein Dogma oder eine Notwendigkeit handelt, seine Präsentation finden Sie hier. Video-Dokumentation des Vortrags von Dr.Mensching, bis min.5 Einführung von Thomas Betz, von min.5 - min.32 Vortrag, ab min.32 Diskussion.

 

 

MONETATIVE-JAHRESTAGUNG am 27.10.2012 (URANIA Berlin)
"Neue Geldordnung - Ausweg aus der Euro-Schuldenmisere?"

Das Programm finden Sie hier

Podiumsdiskussion mit dem Titel "Wie nachhaltig ist unser Geldsystem". Teilnehmer waren Christian Felber, Helge Peukert, Margrit Kennedy und Nico Paech. Moderiert wurde die Diskussion von Raimund Brichta (leicht gekürzte Aufzeichnung)

Interview von Matthias Garscha mit Prof. Richard Werner von der Universität Southhampton, der als einer der weltweit renommiertesten Kenner des modernen Geldsystems und der Zentralbankpolitik gilt. Er war 12 Jahre in Japan und hat dort den Zusammenbruch der Immobilienblase und die darauffolgende Rezession erlebt und wissenschaftliche Vorschläge zur deren Lösung gemacht. Er tritt dafür ein, dass Kredite, bei denen neues Geld geschöpft wird, nur für realwirtschaftliche Investitionen verwendet werden dürfen und dass die Zentralbank dies durchsetzt.

Vortrag von Prof. Werner: Er schildert, welche Instrumente die Zentralbanken schon heute zur Vermeidung von Finanzkrisen haben.

Vortrag von Prof. Joseph Huber, Wirtschaftssoziologe und Monetative-Vorstandsmitglied: Wie die Staatsschuldenkrise durch eine Vollgeldreform behoben werden könnte.

Interview mit dem IWF-Wissenschaftler Michael Kumhof, der in einer aufsehenerregenden Studie den Vorschlag "100%-Geld", der in den 30er Jahren unter anderen von Irving Fisher vertreten wurde, mit heutigen ökonometrischen Methoden evaluiert und zu durchweg positiven Ergebnissen kommt.

Vortrag von Michael Kumhof zum selben Thema

Vortrag von Helge Peukert, Professor für Finanzwissenschaft an der Universität Erfurt: "Die Finanz- und Staatsschuldenkrise - Beginn eines Umdenkens"

Interview von Matthias Garscha mit Helge Peukert zur Frage, ob die Finanzkrise tatsächlich den Beginn eines grundlegenden Umdenkens ausgelöst hat